Feed auf
Postings
Kommentare

keynote09Am Dienstag, den 6. Januar 2009, fand Apples letzte MacWorld-Keynote statt. Damit endete eine jahrelange Tradition, auf die wir Macianer uns stets wie kleine Kinder freuen konnten. Speziell die Januar-Keynote war die wichtigste Präsentation des Jahres, auf der große und bedeutende Apple-Produkte enthüllt wurden wie beispielsweise das iPhone. Dieses Jahr ging man davon aus, dass das Fernbleiben von Steve Jobs ein Hinweis auf wenig Neues sei. Aber seit Dienstag weiß man, dass es rein medizinische Gründe sind, die einen Auftritt von Steve Jobs verhinderten. Apples Neuheiten wurden auf der Keynote diesmal vom „Senior VP of Worldwide Product Marketing“ Phil Schiller präsentiert. Die waren zwar nicht so spektakulär wie die letzten aber deswegen nicht weniger bedeutend. Zu Beginn der Keynote wurden von Phil Schiller nur drei Produkte angekündigt, die aber haben es in sich. 

Da war zuerst das Upgrade des iLife-Pakets zur Version ’09 mit Neuerungen und spektakulären Erweiterungen in den Programmen iPhoto, iMovie und GarageBand. Danach kam die Präsentation der neuen iWork Version ’09 mit Upgrades der Programme Pages, Numbers und Keynote. Zudem stellte Apple iWork.com Public Beta vor, ein in der Entwicklung befindlicher Dienst, der es ermöglicht, iWork ’09-Dokumente im Internet auszutauschen. Außerdem gab Apple verschiedene Änderungen im iTunes Store bekannt. Die Bedeutendste: Ab sofort bieten alle vier Major Labels neben tausenden Independent Labels ihre Musik in iTunes Plus DRM-frei an. Als dritte Neuheit präsentierte Phil Schiller das neue 17″-MacBook Pro mit Unibody-Aluminiumgehäuse und einer eingebauten Batterie, die eine Laufzeit von bis zu 8 Stunden haben soll. Das neue große MacBook Pro gibt es mit Glossy- und mattem Display.

Die auf der Keynote vorgestellten Neuheiten werden natürlich auch ein Thema auf unserem nächsten Treffen am Mittwoch, den 14. Januar, sein.

Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: