Feed auf
Postings
Kommentare

img_6490

Auf dem Treffen im Mai stellte uns Dieter Küpperbusch, Trainer an der CANON-Academy, die neuesten Entwicklungen in der Digitalfotografie vor. Anhand der DSLR-Modelle EOS 5D Mark II und der brandneuen EOS 500D wurde deutlich, dass der Anwendungstrend immer mehr in Richtung „Multimediageräte“ geht. Mit den neuen Modellen ist es künftig möglich, nicht nur Fotos in exzellenter Qualität, sondern auch Bewegtbilder in Full-HD aufzunehmen. Den Movie-Modus ermöglicht die neue CMOS Sensor-Generation DIGIC 4. Dabei sorgt der Vollformatchip in der EOS 5D für eine bei HD-Video bislang unerreichte Tiefenschärfe. Gespeichert werden die Videos im QuickTime-Format mit dem modernen H.264-Codec. Diese Files kann man mit Final Cut oder mit einer von CANON beigefügten Schnittsoftware (auch für die Mac-Plattform) editieren. In beiden Modellen ist ein 3″ großes TFT-LCD-Display mit 920.000 Bildpunkten verbaut. Dieses erlaubt nicht nur eine sehr viel bessere Beurteilung der Aufnahmen, sondern steht auch im Live View Modus zur Verfügung. Interessant sind die Ausstattungsunterschiede zwischen den beiden Modellen, die man nach dem Vortrag auch selbst in die Hand nehmen durfte. Weitere Fotos von diesem Abend sind in unserer Webgalerie zu sehen.

Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: