Feed auf
Postings
Kommentare

Adobes Layoutprogramm InDesign ist inzwischen zehn Jahre alt und damit für eine Software eigentlich längst volljährig. Wer jetzt ein- oder umsteigt, lässt sich also auf keine Abenteuer ein, sondern investiert in Technologie, die seit Jahren Standards setzt und das auch weiterhin regelmäßig tun dürfte. Seinerzeit als direkter Konkurrent zu Quark XPress angetreten, hat InDesign den früheren Platzhirschen schon nach kurzer Zeit überholt und in Grafikateliers und Werbeagenturen größtenteils verdrängt. Auf unserem nächsten Treffen, am Mittwoch, den 10. Februar 2010, stellt Wolf Eigner von der Munich InDesign User Group in einem Vortrag die wichtigsten Funktionen und Abläufe von InDesign CS4 vor, so dass sich Neueinsteiger wie auch XPress-Veteranen ein erstes Bild davon machen können, was von einem Umstieg zu erwarten ist. Die Teilnahme ist kostenlos.

Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: