Feed auf
Postings
Kommentare

Bewegtbilder fürs Netz

Videocontent auf Websites gewinnt für Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Welches Potential Bewegtbilder im Netz haben zeigt auch eine medienwissenschaftliche Studie der Universität Leipzig auf. Hiernach bietet Video im Online-Marketing große Wettbewerbsvorteile. Die Inhalte von Webvideos sind vielfältig. Angefangen von kurzen Imagefilmen, über Produktdemos bis hin zum Eventvideo. Klaus Bentrup, Mac-Freund und freiberuflicher Kameramann mit über 20-jähriger Berufserfahrung, hat sich vor einiger Zeit auf Bewegtbildinhalte fürs Internet spezialisiert. Von der Konzeption bis zum fertigen Internetvideo. Gedreht wird zukunftssicher in Full-HD. Wenn nötig auch mit mehreren Kameras von Kollegen. Die Nachbearbeitung und Ausgabe erfolgt natürlich mit Apples Final Cut Studio. Klaus ist mit den verschiedensten Schnittsystemen vertraut. Seit dem Umstieg auf HD arbeitet er ausschließlich mit FCS von Apple, weil das Programmpaket bestehend aus Final Cut Pro, Motion, Soundtrack Pro, Color, Compressor und DVD-Studio Pro einen optimalen Workflow bietet. Eine von vielen Referenzen sind die Workshops des Schulz Bürozentrum, die Klaus synchron aufzeichnete und anschließend als vielbeachtete Webpräsenz online waren. Siehe nachstehendes Beispiel.

2 Kommentare auf “Bewegtbilder fürs Netz”

  1. andreas sagt:

    im film Filemaker Workshop wird ein hinweis auf workshops unter folgender adresse eingeblendet: http://www.schulz.de/events. leider landet man bei „canon deutschland“ und findet unter dem schlagwort „events“ alles mögliche nur nicht die termine für die nächsten workshops. vielleicht sollte der referent zuerst enmal die website von schulz strukturieren … eine werbung für CRM ist die website von schulz auf jeden fall nicht.
    andreas

Kommentar abgeben

%d Bloggern gefällt das: